Der Sommer 1126

Seite 4 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Re: Der Sommer 1126

Beitrag von Duncan am Mo 04 Okt 2010, 12:31

Der Mann hebt endlich seinen Kopf, doch -ach Götter!- hätte er ihn nur lieber unten gelassen. Eine kalte, graue Fratze mit schwarz umrandeten Augenhöhlen blickt Njan ins Gesicht. Grüner Schleim tropft dem Mann aus dem Mundwinkelt, seine Haut ist rissig und zerknittert wie Papier. Leise schlüpfen ihm die Worte aus dem Mund wie Wespenlarven aus ihren Eiern:
"Den Tod!"
In einer unglaublich schnellen Bewegung springt das Monster auf Njan zu, die Arme nach vorne gestreckt zu Klauen einer Leiche verformt.

*System: Reflex + Katana Wurf SG 15 bitte.*

_________________
"Nachtprophet, erzeugt vom Zweifel, seist du Vogel oder Teufel -
Bei dem göttlichen Erbarmen, lösch nicht diesen letzten Schimmer!
Sag' mir, find ich nach dem trüben Erdenwallen einst dort drüben
Sie, die von dem Engelschore wird geheißen Leonore?
Werd' ich sie dort einst umarmen, meine Leonore?" - "Nimmer", Krächzte da der Rabe. "Nimmer!"

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Ich HABE keinen Gottkomplex, ich BIN Gott!!! Twisted Evil
avatar
Duncan
Vorsintflutlicher
Vorsintflutlicher

Anzahl der Beiträge : 3314
Anmeldedatum : 25.09.09
Ort : Die Stadt der Oper.

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Sommer 1126

Beitrag von Elias am Fr 08 Okt 2010, 19:42

*Ergebnis: 20*

_________________
Raffen wir von jeder Blume
Eine Blüte uns zum Ruhme
Und zwei Blätter noch zum Kranz!
Tanzen wir gleich Troubadouren
Zwischen Heiligen und Huren,
Zwischen Gott und Welt den Tanz!
avatar
Elias
Justikar
Justikar

Anzahl der Beiträge : 2416
Anmeldedatum : 25.09.09
Alter : 27
Ort : Passau

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Sommer 1126

Beitrag von Duncan am Fr 08 Okt 2010, 20:16

* Suspect und weiter? Schreib selber was du tust. Von mir aus reichts auch für den ersten Kill des Tages.*

_________________
"Nachtprophet, erzeugt vom Zweifel, seist du Vogel oder Teufel -
Bei dem göttlichen Erbarmen, lösch nicht diesen letzten Schimmer!
Sag' mir, find ich nach dem trüben Erdenwallen einst dort drüben
Sie, die von dem Engelschore wird geheißen Leonore?
Werd' ich sie dort einst umarmen, meine Leonore?" - "Nimmer", Krächzte da der Rabe. "Nimmer!"

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Ich HABE keinen Gottkomplex, ich BIN Gott!!! Twisted Evil
avatar
Duncan
Vorsintflutlicher
Vorsintflutlicher

Anzahl der Beiträge : 3314
Anmeldedatum : 25.09.09
Ort : Die Stadt der Oper.

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Sommer 1126

Beitrag von Elias am Fr 08 Okt 2010, 21:31

*Ich dachte ich machs mir leicht^^*

Meine Handlungsabläufe in dieser Situation sind fast mechanisch, irgendetwas in meinem Kopf hilft mir die ganze Grässlichkeit dieses gotteslästerlichen Anblicks zumindest für den Augenblick zu verdrängen. Zwar weiche ich unwillkürlich einen Schritt zurück, doch mein Katana strecke ich weiterhin vor. Die Kreatur treibt sich die Klinge fast von selbst in die Brust, als es versucht sich mir zu nähern.
Mit einer erheblichen Kraftanstrengung reiße ich mein Schwert, das auf der anderen Seite ausgedrungen ist, zurück. Das Ding sackt kurz in sich zusammen, scheint sich dann aber wieder zu fangen und will erneut einen Angriff beginnen. Doch bevor es sich mir erneut nähern kann, hole ich zu einem zweiten Streich aus. Ein unartikulierter Schrei entringt sich meiner Kehle und hallt über den nebligen Markplatz dieses verfluchten Ortes. Die Klinge meines Schwertes durchschneidet die Luft und dringt ohne Mühe in das faulige Fleisch der Kreatur. Ein großer Teil des Oberkörpers fällt zu Boden, während der Unterlieb noch zwei, drei krampfartige Schritte tut und schließlich ebenfalls in einer widerlichen grün-braunen Pfütze zusammenbricht. Ich wende meinen Blick ab, will - kann das abstoßende Bild nicht länger ertragen. Der Gestank der dem toten Körper entströmt verschlägt mir fast den Atem. Mein Schwert selbst ist vollkommen verklebt, von diesem Sekret.

Ernst blicke ich in Kikus Gesicht. Sie versucht sichtlich einen gefassten Eindruck zu machen, was ihr aber in dem dünnen Nachthemd und mit dem grünlichen Schimmer auf ihren Zügen nur mehr schlecht als recht gelingt. Ich lege ihr den freien Arm um die Schulter: „Zurück ins Gasthaus, schnell.“

_________________
Raffen wir von jeder Blume
Eine Blüte uns zum Ruhme
Und zwei Blätter noch zum Kranz!
Tanzen wir gleich Troubadouren
Zwischen Heiligen und Huren,
Zwischen Gott und Welt den Tanz!
avatar
Elias
Justikar
Justikar

Anzahl der Beiträge : 2416
Anmeldedatum : 25.09.09
Alter : 27
Ort : Passau

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Sommer 1126

Beitrag von Duncan am Mi 20 Okt 2010, 21:19

Sie befreit sich ruckartig aus seinem Griff und sprintet los. Die Stille im Dorf ist wie auf einmal verschwunden und an ihrer Stelle treten schlurfende Geräusche und gepeinigtes Stöhnen. Schemen lösen sich aus den Schatten der Häuser und bewegen sich auf die Samurai zu die endlich die Treppe des Gasthauses erreichen. Dann zerreißt ein spitzer Schrei die Luft, der direkt aus dem Gasthaus zu kommen scheint. "Yu-Pan!"
Kiku ist schon an ihm vorbei gezogen und rennt die Treppe zum oberen Stockwerk hinauf, als irgendetwas blutig-rotes durch eine Reispapierwand bricht, über das Geländer auf den Boden stürzt und reglos liegen bleibt.

Yu-Pan tritt mit erhobenem Katana und lockerem Kimono auf den Gang.
"Was ist hier los?" Kiku antwortet nich, sondern stürmt an ihr vorbei in ihr Zimmer, um ihr Schwert zu holen. Die Rüstung an zu legen bleibt keine Zeit. Die Schatten der ersten Ankömmlinge der verkommenen Brut zeichnen sich auf dem Holzboden ab. Grauer Nebel dringt ein und verteilt sich über den Boden. Von ihrer erhöhten Stellung aus haben sie das ganze Gasthaus im Blick.

Links ihrer Zimmer liegt die Treppe und ein paar weitere Zimmer bis hin zu einem Fenster. Rechts ein paar Zimmer und ein weiteres Fenster. Im Untergeschoß befindet sich die große Tür und ein großes Teehaus, mit Küche.
Was hinter der Küche liegt wissen sie nicht, nur eins: Der Haupteingang ist versperrt, von einem Duzend faulender Leichen.
"Was tun wir jetzt?" Yu-Pan blickt sich verzweifelt um.

_________________
"Nachtprophet, erzeugt vom Zweifel, seist du Vogel oder Teufel -
Bei dem göttlichen Erbarmen, lösch nicht diesen letzten Schimmer!
Sag' mir, find ich nach dem trüben Erdenwallen einst dort drüben
Sie, die von dem Engelschore wird geheißen Leonore?
Werd' ich sie dort einst umarmen, meine Leonore?" - "Nimmer", Krächzte da der Rabe. "Nimmer!"

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Ich HABE keinen Gottkomplex, ich BIN Gott!!! Twisted Evil
avatar
Duncan
Vorsintflutlicher
Vorsintflutlicher

Anzahl der Beiträge : 3314
Anmeldedatum : 25.09.09
Ort : Die Stadt der Oper.

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Sommer 1126

Beitrag von Duncan am Di 09 Nov 2010, 19:49

* machmachmachmachmach.... bounce *

_________________
"Nachtprophet, erzeugt vom Zweifel, seist du Vogel oder Teufel -
Bei dem göttlichen Erbarmen, lösch nicht diesen letzten Schimmer!
Sag' mir, find ich nach dem trüben Erdenwallen einst dort drüben
Sie, die von dem Engelschore wird geheißen Leonore?
Werd' ich sie dort einst umarmen, meine Leonore?" - "Nimmer", Krächzte da der Rabe. "Nimmer!"

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Ich HABE keinen Gottkomplex, ich BIN Gott!!! Twisted Evil
avatar
Duncan
Vorsintflutlicher
Vorsintflutlicher

Anzahl der Beiträge : 3314
Anmeldedatum : 25.09.09
Ort : Die Stadt der Oper.

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Sommer 1126

Beitrag von Elias am Di 09 Nov 2010, 19:52

sach ma hast du in letzter zeit wenig zu tun?

_________________
Raffen wir von jeder Blume
Eine Blüte uns zum Ruhme
Und zwei Blätter noch zum Kranz!
Tanzen wir gleich Troubadouren
Zwischen Heiligen und Huren,
Zwischen Gott und Welt den Tanz!
avatar
Elias
Justikar
Justikar

Anzahl der Beiträge : 2416
Anmeldedatum : 25.09.09
Alter : 27
Ort : Passau

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Sommer 1126

Beitrag von Duncan am Di 09 Nov 2010, 23:47

Laber nich, schreib! Razz

Und kritzel nicht in anderer Leute Threats herum!!! Mad

_________________
"Nachtprophet, erzeugt vom Zweifel, seist du Vogel oder Teufel -
Bei dem göttlichen Erbarmen, lösch nicht diesen letzten Schimmer!
Sag' mir, find ich nach dem trüben Erdenwallen einst dort drüben
Sie, die von dem Engelschore wird geheißen Leonore?
Werd' ich sie dort einst umarmen, meine Leonore?" - "Nimmer", Krächzte da der Rabe. "Nimmer!"

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Ich HABE keinen Gottkomplex, ich BIN Gott!!! Twisted Evil
avatar
Duncan
Vorsintflutlicher
Vorsintflutlicher

Anzahl der Beiträge : 3314
Anmeldedatum : 25.09.09
Ort : Die Stadt der Oper.

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Sommer 1126

Beitrag von Elias am Mi 10 Nov 2010, 19:27

*Keine Ahnung von Strategien ehrlich*

Ich versuche routiniert zu klingen und Autorität auszustrahlen, was mir aber nur leidlich gelingt. Ich weiß nicht wirklich, was ich hier tun soll. Ein leichtes Zittern liegt in meiner Stimme als ich schnell meine „Anweisungen“ erteile:
„Einer muss vorne an der Treppe stehen bleiben und sie zurückhalten. So kann immer nur einer einzeln an uns heran. Sie sind nicht schwer zu besiegen, zerfallen schnell. Jemand anderes soll rausgehen und sehen wie es draußen aussieht. Am besten wäre es, wenn wir es irgendwie schaffen, das Haus zu verbarrikadieren. Ich laufe zur Treppe. Yu-Pan, du achtest drauf, dass sie nicht durch die Fenster hereinkommen. Kiku streif dir etwas Vernünftiges über und sieh zu, ob du irgendwie die Lage draußen Sichten kannst.“
Gesagt getan und ich laufe zur Treppe.

_________________
Raffen wir von jeder Blume
Eine Blüte uns zum Ruhme
Und zwei Blätter noch zum Kranz!
Tanzen wir gleich Troubadouren
Zwischen Heiligen und Huren,
Zwischen Gott und Welt den Tanz!
avatar
Elias
Justikar
Justikar

Anzahl der Beiträge : 2416
Anmeldedatum : 25.09.09
Alter : 27
Ort : Passau

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Sommer 1126

Beitrag von Duncan am Do 11 Nov 2010, 19:23

*Also so viel Strategie verlange ich jetzt wirklich nicht! Aber im Zweifelsfall kann man ja auch einen Wurf auf Strategien machen oder Ähnliche Talente.*

Tatsächlich hat sich Njan etwas verrechnet. Die Treppe ist breit genug für drei Personen. Es müssten mindestens zwei Samurai zur BEwachung bereit stehen. Kiku stürmt an Njan vorbei und zieht ihren Kimono zurecht. Ihr Schwert blitzt im Scheine des staubigen Mondlichts. Kiku steht unentschlossen an den Fenstern. Die Monster sind bis auf wenige Schritt heran...

*letzte Chance was einzuwenden oder zu ändern, dann gehts los!*

_________________
"Nachtprophet, erzeugt vom Zweifel, seist du Vogel oder Teufel -
Bei dem göttlichen Erbarmen, lösch nicht diesen letzten Schimmer!
Sag' mir, find ich nach dem trüben Erdenwallen einst dort drüben
Sie, die von dem Engelschore wird geheißen Leonore?
Werd' ich sie dort einst umarmen, meine Leonore?" - "Nimmer", Krächzte da der Rabe. "Nimmer!"

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Ich HABE keinen Gottkomplex, ich BIN Gott!!! Twisted Evil
avatar
Duncan
Vorsintflutlicher
Vorsintflutlicher

Anzahl der Beiträge : 3314
Anmeldedatum : 25.09.09
Ort : Die Stadt der Oper.

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Sommer 1126

Beitrag von Elias am Do 11 Nov 2010, 21:29

*Die Treppe ist zu breit? Ich hätte für ein einfaches Dorfgasthaus, jetzt nicht gerade eine 3 m Treppe erwartet. Ich würde sagen auf einer normalen Stiege, können maximal 2 Leute nebeneinander gehen.
Wenn dem tatsächlich der Fall ist, dann habe ich das wahrgenommen (bzw. mach nen Wahrnehmungswurf oso und ändere bei Gelingen meinen voherigen Eintrag*)

_________________
Raffen wir von jeder Blume
Eine Blüte uns zum Ruhme
Und zwei Blätter noch zum Kranz!
Tanzen wir gleich Troubadouren
Zwischen Heiligen und Huren,
Zwischen Gott und Welt den Tanz!
avatar
Elias
Justikar
Justikar

Anzahl der Beiträge : 2416
Anmeldedatum : 25.09.09
Alter : 27
Ort : Passau

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Sommer 1126

Beitrag von Duncan am Fr 19 Nov 2010, 15:40

*Ok, ich hab nachgedacht wie wir es am besten machen. Ich werde die leicht abgeänderten Masscombat-Regeln hierzu verwenden und sehen, wie lange ihr durchhaltet. Das Problem ist nur, dass es keinerlei Arzt oder etwas ähnliches gibt, dass euch heilen kann, wenns hart auf hart kommt. Ursprünglich dachte ich, dass ihr einen Weg finden werdet hier raus zu kommen. Jetzt werd ich mir was anderes einfallen lassen. Falls im Masscombat eine Oportunity vorkommt, werde ich dir Möglichkeiten geben, den Kampf zu verkürzen oder andere heroische Aktionen aus zu führen. Du darfst sogar mit deinem Katana-Wert kämpfen, statt den Kriegswert zu nehmen...
Bitte sende mal kurz die Werte: - Angriff: Katana/Agilität; - Verteidigung: Verteidigung/Reflexe

Der Kampf wird folgendermasen geregelt:

1 Runde entspricht 5 Minten Kampf. Ihr seid in der ersten Runde automatisch 'heavy engaged'und könnt maximal in "engaged" zurückziehen, was zur folge hat das mindestens einer in "heavy engaged" bleiben MUSS, was zu zusätzlichen Schaden führt! Man kann auch aus dem Kampf fliehen, da die Monster langsam sind, aber dann bleibt nur noch der Ausweg durchs Fenster!
Es werden erts mal 5 Runden gekämpft! Allerdings müssen wir jede Runde einzeln ermitteln, damit du die Möglichkeit hast, deine Stellung im Kampf zu tauschen.

1 Runde wird wie folgt abgehalten:
1) Wähle deine Stellung: "heavy-", "engaged" und "Fliehen".
2) Die Kampfsituation wird vom SL mitgeteilt: "Winning", "Even" oder "Losing". Dein Würfelwurf entscheidet auch, ob sich die Situation ändert!
3) Werte des Wasserrings + Katana-Skill zusammen zählen. Dann wird ein W10 gewürfelt und wird dazu gezählt.
4) Werte Reflexe + Verteidigung zusammen zählen und subtrahieren von den 2 W10 die zur Schadensermittlung gewürfelt werden. (Von mir!)
5) Ende der Runde

Wenn du mit allem einverstanden bist, mach gleich deinen ersten Wurf! 1, 2 und 4 musst du nichts machen in der ersten Runde!

Viel Glück!*

_________________
"Nachtprophet, erzeugt vom Zweifel, seist du Vogel oder Teufel -
Bei dem göttlichen Erbarmen, lösch nicht diesen letzten Schimmer!
Sag' mir, find ich nach dem trüben Erdenwallen einst dort drüben
Sie, die von dem Engelschore wird geheißen Leonore?
Werd' ich sie dort einst umarmen, meine Leonore?" - "Nimmer", Krächzte da der Rabe. "Nimmer!"

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Ich HABE keinen Gottkomplex, ich BIN Gott!!! Twisted Evil
avatar
Duncan
Vorsintflutlicher
Vorsintflutlicher

Anzahl der Beiträge : 3314
Anmeldedatum : 25.09.09
Ort : Die Stadt der Oper.

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Sommer 1126

Beitrag von Elias am Fr 19 Nov 2010, 19:11

*Ich bitte jetzt erst mal um Klärung der Situation. Wie breit ist die Treppe? Wieviele Zombiewasweißichdinger können gleichzeitig hoch? Ich hätte gesagt maximal zwei. Drei auf keinen Fall. Ein so breiter Aufgang, wäre wiegesagt unwahrscheinlich*

Kenjutsu: 3, Agilität:3
Verteidigung: 1, Reflexe: 3

Außerdem vergess ich bei dem System permanent wie ich würfeln muss.*


_________________
Raffen wir von jeder Blume
Eine Blüte uns zum Ruhme
Und zwei Blätter noch zum Kranz!
Tanzen wir gleich Troubadouren
Zwischen Heiligen und Huren,
Zwischen Gott und Welt den Tanz!
avatar
Elias
Justikar
Justikar

Anzahl der Beiträge : 2416
Anmeldedatum : 25.09.09
Alter : 27
Ort : Passau

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Sommer 1126

Beitrag von Duncan am Fr 19 Nov 2010, 20:45

*Drei problemlos. Wie du würfeln sollst steht ganz genau in den Angaben unter Punkt 3! Ich will vermeiden 20 würfe machen zu müssen, desshalb nehmen wir Masscombat regeln. Ausserdem können es einige von ihnen über das Geländer klettern, je nach dem wie ihr kämpft. Fang an und eine Erklärung zur ersten Runde folgt! Du stehst Schulter an Schulter mit Kiku am Fuß der Treppe und die Vieher rennen auf euch los...so Resident Evil Style, wenn du möchtest!*

_________________
"Nachtprophet, erzeugt vom Zweifel, seist du Vogel oder Teufel -
Bei dem göttlichen Erbarmen, lösch nicht diesen letzten Schimmer!
Sag' mir, find ich nach dem trüben Erdenwallen einst dort drüben
Sie, die von dem Engelschore wird geheißen Leonore?
Werd' ich sie dort einst umarmen, meine Leonore?" - "Nimmer", Krächzte da der Rabe. "Nimmer!"

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Ich HABE keinen Gottkomplex, ich BIN Gott!!! Twisted Evil
avatar
Duncan
Vorsintflutlicher
Vorsintflutlicher

Anzahl der Beiträge : 3314
Anmeldedatum : 25.09.09
Ort : Die Stadt der Oper.

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Sommer 1126

Beitrag von Elias am So 12 Dez 2010, 16:33

1) Heavy engaged
2) SL
3) Feuer2 + Kenjutsu 3 = 5 + W10 = 15 (btw.: bester für mich möglicher wurf)
4) Reflexe3 + Verteidigung1 = 4

_________________
Raffen wir von jeder Blume
Eine Blüte uns zum Ruhme
Und zwei Blätter noch zum Kranz!
Tanzen wir gleich Troubadouren
Zwischen Heiligen und Huren,
Zwischen Gott und Welt den Tanz!
avatar
Elias
Justikar
Justikar

Anzahl der Beiträge : 2416
Anmeldedatum : 25.09.09
Alter : 27
Ort : Passau

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Sommer 1126

Beitrag von Elias am Mo 24 Jan 2011, 18:31

...

_________________
Raffen wir von jeder Blume
Eine Blüte uns zum Ruhme
Und zwei Blätter noch zum Kranz!
Tanzen wir gleich Troubadouren
Zwischen Heiligen und Huren,
Zwischen Gott und Welt den Tanz!
avatar
Elias
Justikar
Justikar

Anzahl der Beiträge : 2416
Anmeldedatum : 25.09.09
Alter : 27
Ort : Passau

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Sommer 1126

Beitrag von Duncan am Mo 24 Jan 2011, 19:22

*SL: Erste Runde: (Macht nichts. 15 ist sehr gut. 18 + ist das Maximum in der Tabelle!)

2 Schadenswürfel - 1 (durch Rüstung) = 9 Schaden. - 4 = 5 Schaden.

6 Glory Points erhallten.

Möglichkeit auf Duell. (Wird umgewandelt auf besondere Aktion. Du darfst einen Angriffswurf würfeln und den Schaden ermitteln um mehrere Gegner gleichzeitig zu erledigen und damit den Kampf um Eine Runde zu verkürzen.) Beschreibung folgt.*




_________________
"Nachtprophet, erzeugt vom Zweifel, seist du Vogel oder Teufel -
Bei dem göttlichen Erbarmen, lösch nicht diesen letzten Schimmer!
Sag' mir, find ich nach dem trüben Erdenwallen einst dort drüben
Sie, die von dem Engelschore wird geheißen Leonore?
Werd' ich sie dort einst umarmen, meine Leonore?" - "Nimmer", Krächzte da der Rabe. "Nimmer!"

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Ich HABE keinen Gottkomplex, ich BIN Gott!!! Twisted Evil
avatar
Duncan
Vorsintflutlicher
Vorsintflutlicher

Anzahl der Beiträge : 3314
Anmeldedatum : 25.09.09
Ort : Die Stadt der Oper.

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Sommer 1126

Beitrag von Elias am Mo 24 Jan 2011, 20:09

*Katana + Kenjutsu = 5 + 1W10 = 9; Schaden: 11*

_________________
Raffen wir von jeder Blume
Eine Blüte uns zum Ruhme
Und zwei Blätter noch zum Kranz!
Tanzen wir gleich Troubadouren
Zwischen Heiligen und Huren,
Zwischen Gott und Welt den Tanz!
avatar
Elias
Justikar
Justikar

Anzahl der Beiträge : 2416
Anmeldedatum : 25.09.09
Alter : 27
Ort : Passau

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Sommer 1126

Beitrag von Elias am Mo 24 Jan 2011, 20:19

* 2) Heavy engaged; Feuer2 + Kenjutsu 3 = 5 + W10 = 15; Reflexe3 + Verteidigung1 = 4;

Spezialangriff: Angriff 10, Schaden 10

3) Heavy engaged; Feuer2 + Kenjutsu 3 = 5 + W10 = 15; Reflexe3 + Verteidigung1 = 4;

Spezialangriff: Ich erschwere um 5; Angriff 15, Schaden 14 *



Zuletzt von Elias am Mo 24 Jan 2011, 20:48 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
Raffen wir von jeder Blume
Eine Blüte uns zum Ruhme
Und zwei Blätter noch zum Kranz!
Tanzen wir gleich Troubadouren
Zwischen Heiligen und Huren,
Zwischen Gott und Welt den Tanz!
avatar
Elias
Justikar
Justikar

Anzahl der Beiträge : 2416
Anmeldedatum : 25.09.09
Alter : 27
Ort : Passau

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Sommer 1126

Beitrag von Duncan am Mo 24 Jan 2011, 20:25

Der erste Angriff der Kreaturen wird umgehend von Njans Katana zu nichte gemacht. Die erste Kreatur rennt direkt in sein Katan und wird in zwei Stücke geteilt, als der Samurai sein Schwerz umdreht und zur Seite rausschneidet.
Das nächste Monster drischt auf ihn ein und Njan muss ein paar unangenehme Kratzer hinnehmen. Allein aus den Augenwinkeln nimmt er war, wie eines dieser Dinger über das Geländer springt um ihn von hinten zu attackieren.
Noch bevor es überhaupt richtig steht, hat Njan das Katana herumgewirbelt, es auf recht unübliche Art falsch herum genommen und dann präzise nach hinten gestochen und zugleich mit einem Kampfschrei nach vorne getreten. Das Monster hinter ihm wird aufgespiest und fällt in sich zusammen, das vor ihm wird gegen seine Kameraden geschleudert und verschafft beiden Samurai Luft. Der Kampf beginnt gut für die beiden.

Schon springt Njan todesmutig in die umgefallenen Ungeheuer, das Katana bohrt sich senkrecht in den Bauch des einen Untoten und in das Holz darunter. Schon im nächsten Atemzug ist es wieder heraus und wirbelt einmal quer über die Menge um zwei weitere Kreaturen zu enthaupten. Neben ihm ist sogar Kiku im Adrenalinrausch hinuntergestürmt und hackt präzise Arme und Beine entzwei. Bereits über die Hälfte der Untoten ist bereits ausser gefecht und fault auf einem mit grünen Blut bespritzten Boden. "Otaku!!!" Kikus Kampfschrei beflügelt auch Njan, den Kampf endlich ein Ende zu bereiten. So ein paar wandelnde Leichen sind nicht's für furchteinflösende Krieger wie die beiden Einhorn-Samurai!

Die letzten Bestien sterben einen kläglichen Tod, ohne den Samurai auch nur im geringsten Schaden zu zu fügen. Sie sind weit verteilt und nicht gewappnet gegen echte Krieger. Njan schnappt sich einen und sticht zu, steckt das Schwert bis zum Anschlag hinein, doch dieser hier grinst ihn nur böse an und schickt sich an ihn zu würgen. Njan reißt kurzerhand den Arm hoch und bricht ihm das Genick. Das Ding torkelt zurück, das Schwert in der Brust und Njan muss loslassen um sich gegen einen weiteren Angriff zu wehren. Der Arm des Untoten schwenkt an ihm vorbei, wird von dem Krieger aufgefangen und kurzerhand in einer Paradebewegung abgerissen. Ein tritt zum Kopf fegt ebendiesen von den Schultern. Der letzte Verdammte wankt auf ihn zu. Entspannt reißt der blutbespritzte Samurai das Katana aus der Brust des Genicklosen und schwenkt es noch ein letztes Mal zu einem - fast schon arroganten, lässigem - Enthaupter nach vorne. Das letzte Monster fällt und die Stille kehrt zurück, gestört von den schweren Atemzügen dreier Krieger...

_________________
"Nachtprophet, erzeugt vom Zweifel, seist du Vogel oder Teufel -
Bei dem göttlichen Erbarmen, lösch nicht diesen letzten Schimmer!
Sag' mir, find ich nach dem trüben Erdenwallen einst dort drüben
Sie, die von dem Engelschore wird geheißen Leonore?
Werd' ich sie dort einst umarmen, meine Leonore?" - "Nimmer", Krächzte da der Rabe. "Nimmer!"

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Ich HABE keinen Gottkomplex, ich BIN Gott!!! Twisted Evil
avatar
Duncan
Vorsintflutlicher
Vorsintflutlicher

Anzahl der Beiträge : 3314
Anmeldedatum : 25.09.09
Ort : Die Stadt der Oper.

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Sommer 1126

Beitrag von Elias am Mo 24 Jan 2011, 23:53

Yoi. Taihenoyi. Ich blicke mich erschöpft, doch auch irgendwie befriedigt in dem mit verfaultem Fleisch und grünem Schleim bedecktem Raum um. Das ging doch viel besser als erwartet. ch bin selbst erstaunt, wie sehr ich in diesm Kampf aufgeblüht bin, welch himmlisches Gefühl. Ich danke den Ahnen dafür. Ich kann mir tatsächlich ein Lächeln nicht verkneifen, den Kratzer des Untoten spüre ich kaum. Ich blicke in die Runde, lasse meinen Blick über Yu-Pan und Kiku streifen, auch sie schein bis auf einige Schrammen unversehrt.
Als ich meine Stimme erhebe klinge ich zweifellos etwas...nein, klinge ich durch und durch selbstgefällig: „Nun, das hat doch ganz fabelhaft funktioniert. Ichi ban meine Damen? Geht es euch gut?" Dabei trete ich zu Yu-Pan, deren Augen verraten, dass sie immer noch stark unter dem Eindruck des Kampfes gegen die fürchterlichen Kreaturen steht und lege ihr meine Hand auf die Schulter.

_________________
Raffen wir von jeder Blume
Eine Blüte uns zum Ruhme
Und zwei Blätter noch zum Kranz!
Tanzen wir gleich Troubadouren
Zwischen Heiligen und Huren,
Zwischen Gott und Welt den Tanz!
avatar
Elias
Justikar
Justikar

Anzahl der Beiträge : 2416
Anmeldedatum : 25.09.09
Alter : 27
Ort : Passau

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Sommer 1126

Beitrag von Duncan am Di 25 Jan 2011, 10:52

Keuchend blickt seine kleine Schwester schockiert an sich hinunter und ihr entringt sich an ganz und gar nicht kriegerischer Satz:
"DAS...bekomme...ich....ja nie wieder RAUS!!!"
Totenstille. Njan und Kiku ist das Gesicht entglitten und beide stehen mit offenem Mund und überraschten Augen vor der kleinen Samurai-ko.
Dann erfüllt Gelächter den Raum. Erst von Njan, dann sogar verhalten von Kiku, zuletzt von Yu-Pan.
Alle lachen nach dem Kampf, während sie durch grünen Schleim und Körperresten zur Treppe nach oben watten.

"Wir, sollten uns," bringt Kiku zwischen erstickten Lachern hervor, "vielleicht lieber zum Aufbruch rüsten."
Sie ist so schön wenn Sie lacht.
"Hai." stimmt Yu-Pan grinsend zu.

Schnell sind die Sachen gepackt, die Rüstungen wie gelernt in Windeseile angezogen. Njan verbindet die kleine Wunde an seinem Arm. Sie schmerzt obwohl sie so klein ist. Endlich stehen die drei vollgerüstet und bepackt wieder im Gasthaus.

Njan sieht die beiden an. "Wir bringen die Sachen zu den Pferden. Dann können wir uns ja noch umsehen und das Dorf...reinigen."
Beide nicken entschlossen.
Aber Yu-Pan sieht besorgt aus: "Was wenn die Pferde nicht mehr leben?"

Besonders Kikus Augen weiten sich bei dieser Theorie. "Iye! Das kann nicht sein!" Die drei rennen hinaus und suchen nach ihren Tieren. Die Stallungen sind leer. Die Sattelteppiche und das Zaumzeug hängen unberührt an der Wand. Kiku untersucht schnell die Lage.
"Sie sind scheinbar geflohen! Hier, diese Spuren führen aus dem Stall und diese gesplitterten Stellen zeigen, dass Sie die Türen aufgetreten haben müssen."
Tatsächlich hängen die kleinen Türen offen und schief in den Angeln. Kluge Tiere.
Yu-Pan: "Sie müssen noch irgendwo hier sein."
Njan: "Das lässt sich gleich feststellen!"
Er tritt nach draußen und lässt einen lauten Pfiff los. In einiger Entfernung antwortet ihm ein Wiehern. Kurz darauf trabt sein treues Ross bereits heran. Liebevoll streichelt der Herr seinen Begleiter. Auch die Damen rufen ihre Pferde. Alle beide kommen zurück.

Yu-Pan: "Was tun wir jetzt? Wir können nicht einfach gehen. Man erwartet von uns die Sache auf zu klären."
Das Dorf liegt immer noch in nebliger Ruhe da.Ob es wohl noch mehr Ungeheuer gibt?

_________________
"Nachtprophet, erzeugt vom Zweifel, seist du Vogel oder Teufel -
Bei dem göttlichen Erbarmen, lösch nicht diesen letzten Schimmer!
Sag' mir, find ich nach dem trüben Erdenwallen einst dort drüben
Sie, die von dem Engelschore wird geheißen Leonore?
Werd' ich sie dort einst umarmen, meine Leonore?" - "Nimmer", Krächzte da der Rabe. "Nimmer!"

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Ich HABE keinen Gottkomplex, ich BIN Gott!!! Twisted Evil
avatar
Duncan
Vorsintflutlicher
Vorsintflutlicher

Anzahl der Beiträge : 3314
Anmeldedatum : 25.09.09
Ort : Die Stadt der Oper.

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Sommer 1126

Beitrag von Elias am Mi 26 Jan 2011, 16:17

*Ich habe meine Wunde mit dem stärksten Alkohol ausgespült, den ich im Haus finden konnte(, falls das irgendwas an der Gesamtsituation ändern sollte.)*

Ich nehme mein Gesicht aus Akemis Mähne, für einen Moment hatte mich der Schock tatsächlich gepackt, als ich daran dachte ich könne ihn verloren haben. „Wir sollten sehen ob es in diesem Ort noch mehr von dieser Sorte gibt. Beseitigen wir den Rest und suchen dann den Herrschaftssitz dieser Ländereien auf, von dort aus, können wir Botschaft an den Khan senden und sehen, wie weiter zu verfahren ist. Schließlich sollten wir wenigstens einmal mit dem Reden unter dessen Aufsicht, das hier…“ Ich mache eine das Dorf umfassenden Geste „…passieren konnte. Einverstanden?“

*Wenn einverstanden, folgt systematische Untersuchung des Dorfes. Natürlich sollten wir dabei auch Fackeln entzünden.*

_________________
Raffen wir von jeder Blume
Eine Blüte uns zum Ruhme
Und zwei Blätter noch zum Kranz!
Tanzen wir gleich Troubadouren
Zwischen Heiligen und Huren,
Zwischen Gott und Welt den Tanz!
avatar
Elias
Justikar
Justikar

Anzahl der Beiträge : 2416
Anmeldedatum : 25.09.09
Alter : 27
Ort : Passau

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Sommer 1126

Beitrag von Duncan am Mi 26 Jan 2011, 18:23

*Zum Alkohlo: Ja, dein Gemütszustand verändert sich von "Aua aua" zu "SCHEIßE BRENNT DAS!!!". Ansonsten wird sich der Schmerz eben langsam in ein pochendes Schmerzen umwandeln, das immer irgendwie brennt, juckt und einfach scheiße weh tut, bei zu schnellen Bewegungen.*

Kiku nickt: "Hai, das sollten wir."

Yu-Pan kramt Fackeln aus den Satteltaschen und reicht jedem eine. Das Dorf ist nicht sonderlich groß.

Das große Gasthaus steht auf dem Hauptplatz, nebenan schließt sich das Haus des Doshin an. Es gibt einen Brunnen zwischen den Häusern. Links neben dem Gasthaus befindet sich der große Stall, der bei ihrer Ankunft noch Tiere beherbergte. Ein kleiner Schrein ist gegenüber zu finden, am Rande des Waldes. Sonst, gibt es noch vier Bauernhäuser um diesen Hauptplatz herum. Weitere Häuser liegen draußen auf den Feldern.

"Wo fangen wir an, Njan-san?"

_________________
"Nachtprophet, erzeugt vom Zweifel, seist du Vogel oder Teufel -
Bei dem göttlichen Erbarmen, lösch nicht diesen letzten Schimmer!
Sag' mir, find ich nach dem trüben Erdenwallen einst dort drüben
Sie, die von dem Engelschore wird geheißen Leonore?
Werd' ich sie dort einst umarmen, meine Leonore?" - "Nimmer", Krächzte da der Rabe. "Nimmer!"

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Ich HABE keinen Gottkomplex, ich BIN Gott!!! Twisted Evil
avatar
Duncan
Vorsintflutlicher
Vorsintflutlicher

Anzahl der Beiträge : 3314
Anmeldedatum : 25.09.09
Ort : Die Stadt der Oper.

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Sommer 1126

Beitrag von Elias am Mi 26 Jan 2011, 18:39

Ich deute auf das Haus des Doshin. "Dort! Aber lasst mich erst noch einen Blick in den Brunnen werfen. Ich vertraue an diesem Ort nichts mehr!"
Vorsichtig nähere ich mich dem Brunnen und leuchte hinein. Nichts als unheimliche Finsternis blickt mir entgegen.
Wenige Schritte und wir stehen vor der Tür des Doshin. Wie zu erwarten war, reagiert niemand auf unser Begehr nach Einlass und nach ein wenig Gewalt, liegt der Eingang des Hauses offen und dunkel vor uns. „Gut, lasst uns beginnen. Wir müssen auf jeden Fall zusammenbleiben. Verstanden?!“

*Systematische Durchsuchung von oben nach unten. Dabei interessieren zunächst einmal nur eventuelle Überlebende oder Monster. Wenn irgendwo ein riesiger Berg schwarzer Schriftrollen oder ein okkulter Altar steht natürlich auch der ^^.*

_________________
Raffen wir von jeder Blume
Eine Blüte uns zum Ruhme
Und zwei Blätter noch zum Kranz!
Tanzen wir gleich Troubadouren
Zwischen Heiligen und Huren,
Zwischen Gott und Welt den Tanz!
avatar
Elias
Justikar
Justikar

Anzahl der Beiträge : 2416
Anmeldedatum : 25.09.09
Alter : 27
Ort : Passau

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Sommer 1126

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten